Realvertrag

Der Realvertrag unterscheidet sich vom Konsensualvertrag dadurch, dass er nicht schon durch übereinstimmende Willenserklärungen der Vertragsparteien, sondern durch eine zusätzliche faktische Handlung zustande kommt. Beispiele hierfür wären etwa der Leih- oder der Verwahrungsvertrag. Bei diesen muss zusätzlich zum korrespondierenden Parteiwillen auch tatsächlich Gewahrsame am Gegenstand eingeräumt werden, damit der Vertrag rechtskräftig zustande kommt.